Lieber Tierfreund, liebe Tierfreundin!

 

Igel stehen unter Naturschutz und Sie leisten mit Ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag für den Arten- und Naturschutz in unserer Stadt.  Bitte haben Sie Verständnis dafür, das ich aus zeitlichen Gründen keine Igel abholen und auch nur die Unterbringung,Pflege und Fütterung übernehmen kann. Die Kosten für Medikamente, Tierarztkosten und Materialien in Höhe von 20 - 90€ tragen Sie bitte selbst, zumal Ihnen nicht ständig ein verletzter Igel über den Weg läuft und dieses Erlebnis ein einmaliges Erlebnis bleiben dürfte. Bei rund 70 Igeln pro Jahr sind wir auf Ihre finanzielle Mithilfe angewiesen, da es keine Förderung vom Land M-V gibt.Auf dieser Homepage erhalten Sie zusätzlich viele Informationen zum Thema Igel und Garten, sowie zu meiner ehrenamtlichen Arbeit im Artenschutz.

 Hier finden Sie auch  Notfall Telefonkontakte.

Ich bin kein Tierarzt, deshalb sind verletzte Tiere in einer Praxis abzugeben. Unsere empfohlene Tierarztpraxis:                  Winkler und Richter    F.Meyer Scharffenberg Weg 12a  18109 Rostock - Groß Klein                                                                                                                                                                 Tel: 0381-1201549               MO-FR täglich 9-17h   Sa 10-13h. 

Außerhalb der Öffnungszeiten ist die Tierklinik in Rostock der Ansprechpartner für verletzte Fundtiere oder die Tierrettung der Feuerwehr unter der 112.

Notfall RufNr.:  0170-777 57 08  -  Nur Anrufe!!! Bitte erst den Igel sichern,die folgenden Erste Hilfe Hinweise lesen,wiegen und dann anrufen!

Weitere Kontaktadressen für  Notfälle:

 Landkreis RostockIgelhilfe MV -  Heidi French- Vögel,Hasen,Marder,Eichhörnchen und Igel   Tel. 03 82 08 / 134 72

Im Tierheim  Schlage nachfragen! Das Tierheim Schlage verfügt über einige wenige Plätze für Wildtiere.   Tel.038208 - 357                                                                    

 

 

Erste Hilfe: Was ist zu tun, wenn man einen Igel findet?

Allerdings sollte man ganzjährig  nur Igel mitnehmen, die einen unterkühlten, verletzten oder einen apathischen Zustand aufweisen.Igel die tagsüber herumlaufen,brauchen Hilfe!!! Diese sind entweder krank,verletzt oder unterernährt!

 

WICHTIG ab November:  Alle Igel, die momentan bzw. bei Nachttemperaturen unter 5 Grad Celsius  auch bei Nacht noch  herumlaufen und unter 500g wiegen, benötigen Hilfe! Bevor Sie anrufen, sollten Sie ihr  Fundtier erst einfangen. Die erste Unterbringung bietet  ein Karton oder Eimer! Benutzen Sie ein Handtuch oder Gartenhandschuhe - die Unterbringung in einem geheizten Raum ist erst einmal dringend erforderlich! Bitte den Igel auf Reaktionsfähigkeit und Verletzungen überprüfen.Rollt sich der Igel noch ein ?Fühlt er sich kalt oder handwarm an? Diese Fragen sollten bei einem Anruf beantwortet werden. Jungigel sollten Sie unbedingt zur Einschätzung der Situation  vor dem Anruf auf einer Küchenwaage wiegen.

Achtung: Offensichtlich schwer verletzte Igel gehören  sofort in Tierarzt Hände..... nicht in meine! Stellen Sie sich einfach vor,Sie hätten diese Verletzung in der übertragenen Größe selbst. Würden Sie zum Arzt fahren oder die Wunde selbst behandeln? Macht der Igel  einen abgemagerten, geschwächtenEindruck, hat nur kleine oberflächliche Verletzungen, dann rufen Sie direkt meine folgende Notruf Handy Nr. an. Bei offensichtlich schweren  Verletzungen z.B. am Kopf, Blutungen aus dem Maul oder der Nase, bei großflächigen Schnittverletzungen oder abgerissener Stachelhaut ist der Igel in einer Tierarztpraxis abzugeben.  

                                                                                   

Stellen Sie zuerst fest,

A) ob Ihr Schützling noch Reaktionen durch einrollen zeigt oder

B) schlapp in ihrer Hand liegt.

C) Sind Verletzungen zu sehen?

D) Fühlt sich die Bauchunterseite kalt und nicht handwarm an?

E) Sind Fliegeneier, kleine gelblich-weiße Kügelchen zwischen den Stacheln zu sehen? Oder sehen Sie schon kleine Maden?

 

Wenn Sie A) mit ja beanworten können, stellen Sie ihm Wasser, Katzenfutter, (ungewürztes)Rührei oder ein zerkleinertes gekochtes Ei zur Verfügung. Keine Milch! Als Domizil wählen Sie einen hohen ca. 30×30cm Pappkarton, den Sie mit einer Zeitung oder Küchenpapier mehrlagig auslegen . Vorsicht! Igel sind wahre Kletterkünstler. Stellen Sie den Karton am besten in die Badewanne oder eine geschlossene Duschkabine. Decken Sie den Karton oben mit einem Deckel oder Tuch und Wäscheklammern ab. Trotzdem sollten ein paar Luftlöcher an den Seiten nicht fehlen. Weitere Anweisungen erhalten Sie telefonisch.                                                                                                                                                        

 Falls Sie mich nicht sofort erreichen sollten:  Verwenden Sie auf gar keinem Fall Parasitenmittel für Hunde oder Katzen!!!!! Gegen Flöhe AUSSCHLIEßLICH Permethrin Biomo Lösung aus der Apotheke verwenden. KEIN anderes Mittel->Exitusgefahr.Leider wurde das Jacutin Pedicul Spray aus der Produktion genommen.Etwas PB- Lösung auf ein Tuch geben und dem Igel sehr sparsam die Lotion nur  auf dem Rücken auftragen. Die meisten anderen Mittel im Tierhandel sind gerade bei Jungigeln tödlich oder verursachen Nervenschäden!!! Keine Spot On Präperate vom Tierarzt verwenden!Falls Sie Ihren Igel selbst über den Winter bringen möchten,erhalten Sie telefonisch von mir gerne die nötige Anleitung für weitere Maßnahmen. Falls Sie Fliegeneier  entdecken,sollten Sie diese vor dem Wärmen sofort,, ALLE" entfernen,da sie eine Lebensbedrohung darstellen oder den Igel schnellstmöglich in fachkundige Hände übergeben. Auch wenn Sie der Ansicht sind - alle sind entfernt- sollten Sie regelmäßig und stündlich kontrollieren,ob nicht doch einige Maden geschlüpt sind und den Igel bereits anknabbern. Beliebte Stellen sind die Achselhöhlen, Wunden und generell die Augen, alle Körperöffnungen und die Bauchseite. Bereits vorhandene Fliegenmaden  erfordern sofortige Maßnahmen beim Tierarzt.

Igel die geschwächt sind und sich unter dem Bauch kalt anfühlen,sollten auf Verletzungen überprüft werden und sofort gewärmt werden. Als erste Hilfe Maßnahme ein altes Handtuch ein paar Sekunden in der Mikrowelle erwärmen (handwarm) und den Igel darin einwickeln. Im weiteren Verlauf eine Wärmflasche (handwarm) unterlegen. Der Igel muss die Möglichkeit haben,die Wärmequelle jederzeit zu verlassen,deshalb die Hälfte des Kartons freilassen!                                                                         Bei Verletzungen kann nur ein Tierarzt  helfen.

Tierarzt:

Unsere empfohlene Tierarztpraxis: Winkler und Richter F.Meyer Scharffenberg Weg 12a 18109 Rostock - Groß Klein 0381-1201549 MO-FR täglich 9-17h   Sa 10-12h      Außerhalb der Öffnungszeiten ist die Tierklinik Rostock der Ansprechpartner. Die Tierrettung der Feuerwehr holt  Fundtiere auch ab und bringt sie in die Tierklinik.

Meine Notfall RufNr.:  0170-777 57 08  -  Nur Anrufe!!!

Weitere Kontaktadressen für  Notfälle:

 

Landkreis RostockIgelhilfe MV -  Heidi French- Vögel,Hasen,Marder,Eichhörnchen und Igel    Tel. 03 82 08 / 134 72

Im Tierheim  Schlage nachfragen! Das Tierheim Schlage verfügt über einige wenige Plätze für Wildtiere.   Tel.038208 - 357                                                                    

 

 

 

 

 

I