Allerdings sollte man ganzjährig  nur Igel mitnehmen, die einen unterkühlten, verletzten oder einen apathischen Zustand aufweisen. Igel die tagsüber herumlaufen, brauchen Hilfe!!! Diese sind entweder krank, verletzt oder unterernährt!

 

 Bevor Sie anrufen, sollten Sie ihr  Fundtier erst einfangen.  Bitte den Igel auf Reaktionsfähigkeit und Verletzungen überprüfen. Rollt sich der Igel noch ein ?Fühlt er sich kalt oder handwarm an? Diese Fragen sollten bei einem Anruf beantwortet werden. Auch das Gewicht (Küchenwaage) wäre zur Einschätzung der Situation wichtig.

Achtung: Offensichtlich schwer verletzte Igel gehören  sofort in Tierarzt Hände..... nicht in meine!

 

Stellen Sie zuerst fest,

A) ob Ihr Schützling noch Reaktionen durch einrollen zeigt oder

B) schlapp in ihrer Hand liegt.

C) Sind Verletzungen zu sehen?

D) Fühlt sich die Bauchunterseite kalt und nicht handwarm an?

E) Sind Fliegeneier, kleine gelblich-weiße Kügelchen zwischen den Stacheln zu sehen? Oder sehen Sie schon kleine Maden?

 

 

 

I

 

Nach Klärung der Punkte A-E sollten Sie direkt eine Igelstation anrufen, die Lage besprechen und den Igel in fachkundige Hände übergeben oder mit der Igelstation nach Absprache mit Betreuung  ihr Fundtier selbst versorgen.            

Vorab bitte klären, ob ein Tierarztbesuch nötig ist und ob ein anschließender Pflegeplatz frei ist. Tipps für weitere erste Hilfe Maßnahmen  finden Sie  weiter unten.

  Kontaktadressen für  Notfälle und Igelsäuglinge:

Rostock - Diedrichshagen /Michaela Kleinsorge: 0170-7775708 (vorwiegend verletzte und geschwächte Igel)

Rostock - Groß Klein / Anne Matz: 0162-2050180   Frau Matz übernimmt abgemagerte und geschwächte Igel, sowie Igelbabys im Herbst nach Absprache - keine verletzten Igel.

 

PLZ 17438 Igelstation Corina Lenz-Dollase /Wolgast/Usedom: Tel.  0172-393 8888   

PLZ 18513  Igelstation Christiane Ücker                                                 Tel. 038334-326

Landkreis Rostock und DBR:  Wildtier-Station für Schwalben, Eichhörnchen, Igel Heidi French, Groß Potrems                                              . .                                                                                                                             Tel. 038208 - 13472

 

Im Tierheim  Schlage nachfragen, falls bei obigen Adressen keine Möglichkeit zur Unterbringung bestehen sollte.

Das Tierheim Schlage verfügt über einige wenige Plätze für Wildtiere.   Tel.038208 - 35

 

Achtung!   Alle Stationen und Tierheim , der oben genannten Rufnummern,  sind auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Bitte spenden Sie bei der Übergabe  für Pflegemaßnahmen, Tierarzt und Medikamente.

 Anmerkung: Falls Sie die Tierrettung der Berufsfeuerwehr anrufen, sollten Sie sich unter Umständen auf sehr lange Wartezeiten von 2-3 Stunden einstellen, falls die Einsatzleitung überhaupt agiert. Tipp: Da sind Sie wesentlich und im Sinne Ihres Igels schneller, wenn Sie selbst aktiv werden.

 Jetzt folgen ,,Erste Hilfe Maßnahmen" bei Fundigeln

 Zuerst Igel sichern, wiegen und dann Igelstation kontaktieren und weitere Vorgehensweise besprechen.

 

1) Bei sichtbaren, schweren Verletzungen kann nur ein Tierarzt helfen. Medikamente für Hunde und Katzen sind nicht immer verträglich, insbesondere wenn Igel unterkühlt und schwach sind! Bitte auf die Pro-Igel Medikamentenliste hinweisen,  mit der die Igelstationen arbeiten und im Anschluss an die Tierarztbehandlung auch weiter behandeln, damit hier eine Einigkeit besteht

 Wir übernehmen die Parasitenbehandlung nach der Behandlung beim Tierarzt selbst, falls ein Heilungserfolg besteht.                        2)Keine Spot On Präparate   gegen Flöhe verwenden! 

 

Achtung: Falls Sie Fliegeneier  entdecken, sollten Sie diese vor dem Wärmen sofort,, ALLE" entfernen, da sie eine Lebensbedrohung darstellen und den Igel schnellstmöglich in fachkundige Hände übergeben.  Zahnbürste und Flohkamm verwenden und auch unter dem Bauch kontrollieren, wenn möglich.             

 

3)Unterbringung:

Igel die unterkühlt sind, sollten mit einer Wärmflasche (Wasser lauwarm) versorgt werden. Legen Sie bitte ein Handtuch auf die Wärmflasche und decken den Igel mit der anderen Hälfte des Handtuchs zu. Wärme ist besonders bei Igelbabys wichtig!

Wählen Sie einen kleinen Behälter für den Transport, damit ihr Passagier in seiner Kiste nicht hin und her kugelt.

 

4) Versorgung:

Falls Sie keine Möglichkeit haben, den Igel sofort vorbeizubringen:

Ausgehungerte und geschwächte Igel bitte vorerst maximal nur einen Esslöffel  Katzenfutter ohne Sauce oder Gelee oder 1/2 Rührei ,sowie eine Schale mit Wasser hinstellen. Die gleiche Menge nach 2 Stunden wiederholen. Sonst droht bei Überfütterung  auf Grund der schlechten Konstitution Organversagen.  Keine Schnecken und Regenwürmer verfüttern, da diese Parasiten übertragen. 

 

5)Überwinterung von Igeln: Falls Sie selbst einen Igel über den Winter bringen möchten, dann rufen Sie mich an und ich begleite Sie mit Ihrem Pflegefall durch den Winter. Es gibt da einiges zu beachten, also lassen Sie sich diesbezüglich von Igelstationen beraten. Im Netz wird jede Menge Halbwissen verbreitet. 

 

 

Allgemeines :

Wann sind Igel im Herbst und Winter hilfsbedürftig? Grundsätzlich sind alle Igel ,die tagsüber draußen herumlaufen oder liegen sind, ganzjährig hilfsbedürftig.

 Die Hilfsbedürftigkeit hängt im Spätherbst vom Gewicht, von den Temperaturen und nicht von der Jahreszeit ab. Leichter Bodenfrost von 1-2 Tagen sind kein Grund Igel einzufangen, wenn ersichtlich ist, dass sich die Temperaturen wieder erhöhen.  Igel sollten  ab Mitte Oktober ein Gewicht von mindestens 500 g, November 580- 600g haben und durch Futterstellen im Garten oder Vorgarten unterstützt werden, damit sie schneller zunehmen. Falls Sie unsicher sind- einfach anrufen. Futterhinweise für Futterstellen folgen im Anschluss an diesen Text. Hilfsbedürftig sind Igel ,die voraussichtlich ihr Winterschlafgewicht  von mindestens 600g bei einer Gewichtszunahme von nötigen 10g pro Tag nicht mehr erreichen  und durch Tagaktivität auffallen. ALLE IGEL, DIE BEI "TAGESLICHT" GESICHTET WERDEN BENÖTIGEN GRUNDSÄTZLICH UND GANZJÄHRIG HILFE....nicht nur im Winter!

 

Wenn im Herbst bei Nachttemperaturen von 10 Grad kleine gesunde Igel nachts an Futterstellen auftauchen und fressen, sind diese garantiert nicht hilfsbedürftig. Bedenken Sie bitte, dass es völlig normal ist, dass Igel im Spätsommer/Frühherbst zur Welt kommen und Millionen von Jahre überlebt haben. Allerdings macht ihnen unsere Lebensweise und unser Ordnungswahn zu schaffen. Laub sollte unter die Büsche geharkt werden, denn hier bauen sich Igel gerne ihr Winternest und finden hier auch Insekten als Nahrungsquelle ...auch unsere Rotkehlchen und Amseln. Laub hat also durchaus eine Daseinsberechtigung und sollte auch solange liegen bleiben, bis die Nachttemperaturen wieder über 10 Grad liegen.

 

Auch die Grünflächen-Mitarbeiter von Behörden und Wohnungsbaugesellschaften sollten sich bremsen, denn gerade im Stadtgebiet fehlt es an Nahrung. Umso unverständlicher ist es, dass insbesondere unter Hecken und Büschen den Igeln, die bereits im Winterschlaf sind, quasi das Nest mit dem Laubsauger unter dem Allerwertesten weggesaugt wird, was eine lebensbedrohliche Situation darstellt, da diese ungeschützt den Witterungsbedingungen, Hunden und Füchsen ausgeliefert sind. Igel im Winterschlaf benötigen mindestens 24 h, um bei Störungen aus ihrem Koma-ähnlichen Zustand zu erwachen. Igel, die von Hunden oder bei Gartenarbeiten ausgebuddelt wurden, sind hilfsbedürftig. Bitte nicht einfach wieder einbuddeln, sondern eine Igelstation kontaktieren, weil diese sonst erfrieren könnten. Igel bauen sich eine wasserdichte Unterkunft, die sie gerade zerstört haben!

 

Futterhinweise für Futterstellen im Außenbereich:   Igel sind Protein-fresser und können mit Kohlehydraten ...sprich Bäckereierzeugnissen in vielen Futtersorten....nicht viel anfangen. PRO IGEL e.V. hat alle im Handel befindlichen Igeltrockenfuttersorten als ungeeignet getestet. Auch die Nassfutter-Sorten speziell für Igel sind unverschämt teuer und entsprechen lediglich den Billig-Katzenfuttersorten mit 4% Fleischanteil. Meine Empfehlung ist: ANIMONDA CARNY...erhältlich z.B. im Fressnapf und Futterhaus- mit 60% Fleischanteil. Bevorzugte Sorten: Rind+ Huhn, Rind Kalb und Huhn. Gelee und Sauce sind für Igel tabu!